Pres­se­mit­tei­lung

VKU-WEB-SEMINAR: E1 ALS REFERENT ZUM THEMA VERTRIEBSCONTROLLING

VKU-Web-Seminar: E1 als Referent zum Thema Vertriebscontrolling für KMU

Erfah­ren Sie von Exper­ten, wie Sie ein effek­ti­ves Con­trol­ling­sys­tem auf­bauen, Pro­zesse opti­mie­ren und Ihren Ver­trieb steuern

Ein fun­diert gesteu­er­ter Ver­trieb ist eine wich­tige Basis des Unter­neh­mens­er­folgs. Haus­ei­gene Daten kön­nen bei der Opti­mie­rung von Ver­triebs­pro­zes­sen ziel­ge­nau hel­fen, doch ist das Berichts­we­sen gerade bei klei­nen und mit­tel­gro­ßen Unter­neh­men (KMU) oft mit hohem manu­el­len und zeit­li­chen Auf­wand ver­bun­den. Ein pro­fes­sio­nel­les Ver­­­triebs-Con­­trol­­ling kann hier­bei unter­stüt­zen, indem es die maß­geb­li­chen Kenn­zah­len auto­ma­ti­siert bereit­stellt, kon­ti­nu­ier­lich trackt, und so sicher­stellt, dass Ver­triebs­ziele umge­setzt werden.

Als Refe­rent der E1 erläu­terte Dr. Niels Rid­der beim VKU-Web-Semi­­nar den Auf­bau eines Ver­­­triebs-Con­­trol­­lings mit Bord­mit­teln und sys­tem­tech­ni­scher Umset­zung mit den fol­gen­den Aspekten:

  • Am Anfang steht die Anfor­de­rungs­de­fi­ni­tion – wel­che Aus­wer­tun­gen sind gefor­dert und wel­ches Kos­­ten/­­Nu­t­­zen-Ver­­häl­t­­nis stel­len sie dar?
  • Ziel­­grup­­pen-ori­en­­tier­­tes Ver­triebs­con­trol­ling – wer braucht was? Agi­ler Ansatz, in klei­nen Schrit­ten zum Ziel!
  • „Shit in shit out“ – Daten­qua­li­tät ist der Schlüs­sel zum Erfolg!
  • „Das Auge isst mit“ – Ein­fa­che Dar­stel­lung von Kenn­zah­len und intui­ti­ver Zugriff erhö­hen die Akzeptanz
  • Auto­ma­ti­sie­rung von Con­­trol­­ling-Pro­­­zes­­sen: Abschied von der Excel-Liste oder geziel­tes Ein­set­zen von Excel-Aus­­­wer­­tun­­­gen als kos­ten­güns­tige Alternative?

Lesen Sie mehr dazu auf VKU Kom­mu­nal­Di­gi­tal.

Ihr Ansprech­part­ner

Dr. Niels Ridder

Geschäfts­füh­rer

Web­links

NEUGIERIG GEWORDEN?

KONTAKT AUFNEHMEN
WEITERE PUBLIKATIONEN